J ö r g s   E i s e n b a h n e n
Straßenbahnen zur Wendezeit im Westen, Teil 1: Kasseler Sänftenwagen

Nicht nur im Osten Deutschlands konnte man zur Wendezeit eine Fülle interessanter Straßenbahnbetriebe erleben, sondern auch der Westteil hatte zu jener Zeit noch einiges zu bieten. So gab es einen Betrieb, nämlich Kassel, der noch Gelenkwagen mit schwebendem Mittelteil im Fahrgastverkehr einsetzte (eine Bauart, die man in der DDR in Form der Gothaer G4-61 immerhin noch in einer Handvoll Betrieben finden konnte). Allerdings war das Ende dieser schönen Bauart längst eingeläutet; 1990, zum Zeitpunkt als ich die Fotos machte, standen den fünf verbliebenen Wagen nur noch wenige Einsatzmonate in ihrer angestammten Heimat bevor.